Lange Bizepssehne

Allgemein
Der Bizepsmuskel des Oberarmes besitzt zwei Muskelbäuche, die an unterschiedlichen Stellen des Schulterblattes entspringen. Hierbei liegt der Ursprung des langen Anteils des Bizeps innerhalb des Schultergelenkes.

Schäden an der Bizepssehne können verschiedene Ursachen haben. Zum einen können diese eine Folge von verschiedenen Erkrankungen innerhalb der Schulter sein oder im Rahmen eines akuten Ereignisses entstanden sein.

Behandlung
konservativ:
Entzündungen der langen Bizepssehne werden häufig konservativ mittels Entlastung, Medikamenten, physikalischen Anwendungen und bedarfsgerechter Krankengymnastik behandelt.

operativ:
Treten die Beschwerden über einen längeren Zeitraum auf und sind Begleitphänomen für andere Erkrankungen, so kann eine arthroskopische Durchtrennung der Sehne am Ansatz mit evtl. erneuter Verankerung am Oberarmkopf mittels spezieller Anker notwendig sein.

Bei frischen Teilrissen der Sehne am Ansatz, wird eine arthroskopische Verankerung am Pfannenrand mit speziellen Ankern durchgeführt.

Nachbehandlung
Postoperativ kann der Arm nach der Operation bewegt werden und das Autofahren ist nach wenigen Tagen wieder möglich. Jedoch sollten für einen Zeitraum von sechs Wochen das Tragen und Heben von Lasten wie auch Überkopfarbeiten gemieden werden.