Gelenkhautentzündung

Allgemein
Gelenkhautentzündung (Synovialitis)
Die Gelenkhaut (Synovia) ist ein Hauptziel von Entzündung.

Typische Symptome:
- Ruheschmerzen 
- Belastungsschmerzen
- Gelenkschwellungen
- Gelenkerwärmung

Diese Symptome können sich komplett zurückbilden. Häufig bleiben jedoch auch Veränderungen oder Schäden durch länger bestehende oder wiederkehrende Entzündungsprozesse. Zu den möglichen Folgen zählen Bewegungseinschränkungen, Fehlstellungen und eine Instabilität der Gelenke. In 80% der Fälle lassen sich Zerstörungsprozesse von Knochen und Knorpel mit bildgebenden Verfahren nachweisen.

Behandlung
konservativ:
Die akuten bakteriell ausgelösten Gelenkhautentzündungen werden zunächst medikamentös behandelt.

operativ:
Sollte die Einnahme von Medikamenten nicht zu einer Besserung führen, wird zu einem minimalinvasiven Eingriff geraten. Im Stadium der Gelenkentzündung mit hauptsächlichem Befall der Weichteile (Gelenkschleimhaut, Gelenkkapsel, Rotatorenmanschette) ist ein arthroskopisches Debridement mit Entfernung der Gelenkschleimhaut (Synovia) und des Schleimbeutels das Verfahren der Wahl.

Nachbehandlung
Während der ersten postoperativen Tage sollte das Kniegelenkt ruhig gestellt werden.